Zum Hauptinhalt springen

Zu viel Steuern bezahlt

WiedlisbachEhrlich währte am längsten. Das gilt auch für eine Gemeinde.

Die Gemeinde Wiedlisbach geht finanziell schwierigen Zeiten entgegen: Die Steuererträge stagnieren oder sinken, und das Eigenkapital schmilzt. Da lässt die Jahresrechnung 2010 aufhorchen: Die schliesst mit einem hohen Ertragsüberschuss von über 790000 Franken ab. Doch die gebeutelten Wiedlisbacher durften sich nicht lange am unerwartet hohen Gewinn erfreuen. Wie Finanzgemeinderat Andreas Ingold (FDP) an der Gemeindeversammlung erklärte, hat eine «juristische Person» zu hohe Ratenzahlungen leisten müssen. Deshalb erwartet die Gemeinde im laufenden Rechnungsjahr «hohe Rückzahlungen». Welche juristische Person, also Firma, zu viel Steuern bezahlt hat, durfte Ingold aus Datenschutzgründen nicht sagen. «Doch wir haben sie natürlich inzwischen informiert.» sae>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch