Zum Hauptinhalt springen

Zum 100. den Geburtstagsjutz

Martha von Allmen-

Martha von Allmen-Zimmermann wollte ihren 100.Geburtstag nur im kleinen Kreis feiern – mit vier ihrer Kinder und einem Schwiegersohn. Wäre gestern die ganze Familie mit neun Enkeln, sechs Urgrosskindern und Anhang gekommen, es hätte im Hotel Stechelberg wohl zu viel Andrang für unsere Jubilarin geherrscht. Sie war aber sichtlich berührt vom Auftritt des Jodlerklubs Stechelberg. Die musikalischen Gäste präsentierten den Geburtstagsjutz und «Lebensfreude». Und seitens der Behörde gratulierten Gemeindepräsident Peter Wälchli und Gemeinderat Arthur von Allmen. Tüchtige Geschäftsfrau Martha Zimmermann wurde in der «Eintracht» in Interlaken geboren. Die versierte Hotelangestellte heiratete 1934 den Lauterbrunner Adolf von Allmen, wurde die fürsorgliche Mutter von vier Töchtern und einem Sohn und eine tüchtige Geschäftsfrau in den Familienbetrieben Schreinerei und Camping Schützenbach. Unvergessen sind ihr das Theaterspielen im Jodlerklub Lauterbrunnen und das Jodelduett Martha und Adolf von Allmen. Düstere Zeiten erlebte Martha von Allmen mit dem Tod ihrer ältesten Tochter 1993 und ihres Gatten 1996. Im Altersheim Rialto Seit drei Jahren wohnt die älteste Lauterbrunnerin im Altersheim Rialto Leissigen, wo sie sich sehr wohl fühlt. Sie ist seit einer Lungenentzündung vor eineinhalb Jahren körperlich geschwächt, verfolgt aber mit wachem Geist in der Zeitung und am Fernsehen das Geschehen in aller Welt. Wichtig ist ihr der Kontakt zu ihrer Familie. In Gedanken ist sie bei jedem ihrer Kinder präsent. Wir gratulieren Martha von Allmen herzlich und wünschen ihr ins zweite Jahrhundert viel Kraft, Mut und Zuversicht. Ferdinand Waespe>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch