Zum Hauptinhalt springen

Zwei Chauffeure gehen in Pension

aDELBODENDie beiden

Zwei langjährige Chauffeure des Automobilverkehrs Frutigen-Adelboden (AFA Adelboden) wurden vergangenen Samstag im Hotel Alpina, Adelboden, von ihren Mitarbeitern in die Pension verabschiedet. Die Feier begann mit einer Ansprache von Gody Schranz, der auch die Mitarbeiter zum Essen einlud. Paul Graf, Betriebsleiter der AFA, dankte für die über Jahrzehnte treu geleisteten Dienste. Im Namen der Arbeitskollegen wurde den beiden eine Holztafel mit ihrem Lieblingsfahrzeug vor dem Wildstrubelpanorama geschenkt. Der Abend wurde von einer Fotoshow umrahmt. Alle Bilder zeigten den Betrieb, Personen und Fahrzeuge, die Gody Schranz über all die Jahre fotografiert hatte. Gody Schranz wuchs in einer Bauernfamilie auf und fand früh Gefallen an Fahrzeugen, die er selber bastelte. Eine Tuberkuloseerkrankung und ein Rückenleiden liessen seinen Wunsch, Bauer zu werden, nicht zu, und so fand er 1977 eine Anstellung bei der damaligen Auto AG. Er transportierte vor allem Gäste auf der Strecke Frutigen–Adelboden. Er versuchte, Probleme wie Fahrplanstrukturen zu lösen, oder setzte sich für bessere Arbeitsbedingungen ein. Gilgian Oester kann mit seiner Pensionierung auf 40 Dienstjahre zurückblicken. Auch er wuchs in einem Bauernbetrieb auf und wollte Bauer werden. Ein Unfall in jungen Jahren führte ihn 1971 zu der Auto AG, wo er für Kurs-, Ausflugs- und Reisefahrten eingesetzt wurde. Er wurde von allen für seine gesellige Art und die Darbietungen mit seinem Schwyzerörgeli geschätzt.mgm/pd>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch