Zum Hauptinhalt springen

Zwei-Frauen-Show zum Jahresende

Zum dritten Mal lädt das Stedtlitheater zu einer Silvester-Produktion in den Stadtkeller ein. Gespielt wird «Laura und Lotte» von Peter Shaffer. Das

Während in der jeweils letzten Woche der beiden vergangenen Jahre im Unterseener Stadtkeller ein Frauen-Trio in Liebesnöten steckte, steht dieses Mal eine pfiffige Zwei-Frauen-Show auf dem Programm. Laura (gespielt von Beatrice Augstburger), Tochter einer Schauspielerin, ist Fremdenführerin. Um sich und die ihr anvertrauten Gäste vor Langeweile zu bewahren, schmückt sie ihre Führungen mit spannenden Details und Anekdoten aus, geht dabei aber gar leichtfertig mit historischen Fakten um. Das geht gut, bis ein insistierender Nörgeler (Arnold Abegglen) nach Quellen fragt, wissen will, ob denn auch alles stimme. Der Schwindel fliegt auf. «Ich habe das Vertrauen des Publikums mit Possen gedankt», rechtfertigt sich Laura bei der Personalchefin der Schlösserverwaltung, Lotte Schön (Henriette Studer). Die findet das aber weder lustig noch angebracht. Es kommt zum Krach. Obwohl Miss Framer (Iris Hansen) extra starken Tee serviert. Laura wird entlassen. Szenisch vergegenwärtigt Doch es kommt zum Wiedersehen. Die beiden so unterschiedlichen Frauen finden wieder zueinander. Lotte lässt plötzlich Emotionen zu, findet gar Gefallen am Schauspielern. Die beiden planen ein gemeinsames Unternehmen. In Lauras Wohnung stellen sie dramatische Szenen der Weltgeschichte nach. Mit Vorliebe Hinrichtungsszenen. Und dann passiert es.... Laura hat eine Anklage am Hals. Doch was ist passiert? Das versucht ihr Rechtsanwalt Mr. Bardolph (Roland Noirjean) herauszufinden. «Wir haben einander die Szenen halt nicht nur erzählt, sondern sie szenisch vergegenwärtigt», erklärt Laura. Britischer Komödienautor Peter Shaffer gehört zu den erfolgreichsten britischen Komödienautoren. Seine beiden erfolgreichsten Stücke – «Amadeus» und «Equus» – wurden verfilmt. Die Komödie «Laura und Lotte» (Originaltitel «Lettica and Lovage») wurde 1987 in Bath, im Westen Englands, uraufgeführt. Die deutschsprachige Erstaufführung ging an Silvester 1988 im Theater Basel über die Bühne. «Laura und Lotte» wird im Stadtkeller von Beatrice Augstburger inszeniert. Arnold Abegglen zeichnet für das Bühnenbild, für Licht und Ton verantwortlich.Ueli FlückVorstellungen: 27. (Première), 28., 29., 30., 31. Dezember 2009, 2. Januar 2010, jeweils 20.15 Uhr; 3. Januar, 17 Uhr. – Vorverkauf: Dropa Drogerie Günther Unterseen (Tel. 033 826 40 40) und Interlaken (033 823 80 30). >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch