ABO+

Die Ponys von Chincoteague machen sogar den Sheriff schwach

Die Pony Penning Week an der Ostküste Amerikas lässt die Herzen der Pferdeliebhaber höherschlagen.

  • loading indicator
Chris Winteler@sonntagszeitung

Lange vor Sonnenaufgang schiebt sich die Autokarawane durch den Nationalpark Richtung Strand. Ein blinkender Leuchtturm weist den Weg. Um 5 Uhr ist der riesige Parkplatz besetzt – unser Mietauto verschwindet zwischen mächtigen Pick-up-Trucks.

Tausende sind in aller Früh aufgestanden, um die wilden Ponys zu sehen, wenn sie von den Saltwater Cowboys dem Meer entlang über die Dünen zu den Gattern geführt werden. Familien, ausgerüstet mit Klappstühlen und Kühl­boxen, schlurfen zur Beach. Unaufgeregt sichern sie sich ihren Spot und installieren sich im Sand. In den nächsten zwei Stunden werden sie sich nicht mehr rühren – schon knistern Chipstüten, zischen die Getränkebüchsen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt