Zum Hauptinhalt springen

Das angebliche Auslaufmodell ist ausgebucht

Das Ziel: Hamburg. Das bevorzugte Verkehrsmittel: der Nachtzug. Das Unterfangen: beinahe unmöglich.

Kurz vor 20 Uhr am Hauptbahnhof Zürich: Der Nachtzug nach Hamburg steht bereit. Foto: Reto Oeschger
Kurz vor 20 Uhr am Hauptbahnhof Zürich: Der Nachtzug nach Hamburg steht bereit. Foto: Reto Oeschger

Der Plan scheint bestechend einfach: ein Kurztrip nach Hamburg, spazieren am Elbstrand, ein oder zwei Astra trinken im Schanzenviertel, Fischbrötchen am Hafen, St. Pauli. Die Anreise: per Schlafwagen ab Zürich Hauptbahnhof. Ohne mühsame Sicherheitschecks, erholsam und erst noch umweltfreundlich. Billette für den Nachtzug zu bekommen, sollte kein Problem sein. Schliesslich gilt dieser als Auslaufmodell, mangels Nachfrage. Diese x-fach wiederholte Botschaft hat sich in den letzten Jahren eingeprägt, auch wenn man sie bedauerte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.