Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Als wolle die Natur zeigen, dass ein neues Leben möglich ist

Im Herzen der Altstadt von Sarajevo erwartet einen der Sebilj-Brunnen. Trinkt man sein Wasser, so heisst es, werde man zurückkommen.
Im alten Basar in der Altstadt, die Bašcaršija, werden Kunsthandwerk und Souvenirs verkauft.
«Die grösste Herausforderung ist es, den Leuten klar zu machen, dass Bosnien ein Reiseland ist», sagt Velid Alibasic, Inhaber einer Reiseagentur, Stadt- und Bergführer. Obwohl der Tourismus in Bosnien noch an Professionalität gewinnen müsse, ist er überzeugt, dass er vielen in der Region eine Zukunft bieten wird.
1 / 49

Mutige stürzen die olympische Bobbahn hinunter

Der Tisch biegt sich unter Platten grillierter Speisen

Dieser Text stammt aus der aktuellen Ausgabe. Jetzt alle Artikel im E-Paper der SonntagsZeitung lesen: App für iOS – App für Android – Web-App