Zum Hauptinhalt springen

Human Resource Management aktiv und kompetent mitgestalten dank Fernstudium

Das Bachelor-Studium Betriebsökonomie der Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) vermittelt umfassende theoretische und praktische Kompetenzen in Betriebswirtschaft. Gleichzeitig bietet es die Möglichkeit zur Spezialisierung – beispielsweise im vielseitigen und dynamischen Human Resource Management.

www.fernfachhochschule.ch

Betriebsökonominnen und Betriebsökonomen nehmen in Unternehmen eine zentrale Funktion ein. Sie überwachen und steuern Prozesse, betreuen Projekte und stellen mit ihrer Arbeit sicher, dass Unternehmen wirtschaftlich arbeiten und so nachhaltig erfolgreich sind. Das Bachelor-Studium Betriebsökonomie der FFHS vermittelt das nötige Rüstzeug für diese wichtige Tätigkeit und bietet aufgrund seiner hohen Praxisorientierung ausgezeichnete Berufsaussichten auf dem nationalen und internationalen Arbeitsmarkt. Das kombinierte Fernstudium lässt sich ausserdem ideal mit Beruf, Familie oder anderen Verpflichtungen in Einklang bringen. 80 Prozent des Studiums werden als begleitetes Selbststudium absolviert. Wahlweise an jedem zweiten Samstag oder jeden Montagabend findet in einem der Regionalzentren der FFHS in Zürich-Regensdorf, Bern, Basel oder Brig der Präsenzunterricht statt.

Vielseitige und praxisnahe Vertiefungsrichtungen

Studierende der Betriebsökonomie erwerben an der FFHS im Grundlagen- und Aufbaustudium fundierte Fachkenntnisse der Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und des Wirtschaftsrechts. In einem anschliessenden Vertiefungsstudium können sie sich ganz ihren persönlichen Interessen entsprechend mit einem Spezialgebiet der Wirtschaftswissenschaften auseinandersetzen. Zur Wahl stehen «Marketing», «Finance, Banking & Taxation», «General Management» und «Human Resource Management».

«In der Vertiefungsrichtung Human Resource Management vermitteln wir Studierenden umfassende theoretische Grundlagen und praktische Übungsgelegenheiten, damit sie in innovativen Unternehmen das Personalmanagement effizient planen und wirksam umzusetzen können», erklärt Jürg Studer, Dozent und Autor der Kursmodule zum Human Resource Management. Zu diesem Zweck erwerben Studierende vielfältiges Wissen im Bereich der Personalrekrutierung, -auswahl und -beurteilung sowie der Personaladministration und des Personalcontrollings. Auch Einstellungs- und Einarbeitungsverfahren, Vergütungs- und Freistellungs-Praktiken sowie Betreuungs- und Förderungsmassnahmen sind zentrale Themen. Da auch das kooperative und überzeugende Auftreten für Personalverantwortliche essenziell ist, wird dieses ebenfalls im Studium thematisiert und geübt. Abgerundet wird die Vertiefung durch weitere Themen wie HR-Recht und Sozialversicherungen. Die breite Palette an erworbenen Fähigkeiten befähigt Absolventen in idealer Weise zu Tätigkeiten in HR-Abteilungen grosser, internationaler Unternehmen, KMUs oder NPOs, zu diversen Spezialistenfunktionen oder der Arbeit im HR-Consulting. Die aktuelle Auswahl an Vertiefungsrichtungen im Studium Betriebsökonomie erhält ab dem Herbstsemester 2013/14 übrigens weiteren Zuwachs: Ab dann wird neu die Vertiefungsrichtung «Accounting & Controlling» angeboten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch