Zum Hauptinhalt springen

Brief an die RedaktionSammler will Briefmarken vor dem Abfallkübel retten

Bert Seemann aus Deutschland ist ein leidenschaftlicher Briefmarkensammler. Mit einem Schreiben an die Redaktion bittet er um Marken aus der Schweiz.

Bert Seemann aus Baden-Württemberg. Für den 57-Jährigen sind Briefmarken kleine Kunstwerke.
Bert Seemann aus Baden-Württemberg. Für den 57-Jährigen sind Briefmarken kleine Kunstwerke.
Foto: zvg

Die Redaktion hat Post aus Deutschland erhalten. Der Absender ist Bert Seemann aus Baden-Württemberg. Ein 57-jähriger Briefmarkenliebhaber, der verhindern möchte, dass Briefmarken im Abfall landen. Und der seine Sammlung mit Marken aus der Schweiz bestücken möchte. Bert Seemann schreibt in seinem Brief: «Liebe Damen und Herren, Sie erhalten – so vermute ich – täglich mehrere Postsendungen. Die leeren Briefumschläge mit den Marken werden Sie wohl vernichten. Und so landen die Briefmarken, diese kleinen Kunstwerke, im Papierkorb und nehmen ein dramatisches Ende. Könnten Sie bitte einige dieser Briefumschläge sammeln und mir zustellen? Ich bin ein leidenschaftlicher Briefmarkensammler und würde mich riesig darüber freuen.»

Der Bitte unseres Lesers aus Deutschland sind wir natürlich nachgekommen und haben in den vergangenen Tagen die leeren Briefumschläge, die die Redaktion erreichen, statt wegzuwerfen, aufgehoben und in ein Couvert gesteckt. Dieses ist nun auf dem Weg nach Deutschland.

Und nun richten wir die Bitte von Bert Seemann an Sie, liebe Leserin, lieber Leser: Möchten auch Sie sich an der Rettung von Briefmarken beteiligen und die «kleinen Kunstwerke», anstatt wegzuwerfen, an einen Liebhaber weitergeben? Oder möchten Sie gar einen passionierten Sammler mit einer Postkarte überraschen, auf der eine schöne, originelle Schweizer Briefmarke klebt? Sie könnten damit einem Menschen in dieser tristen Zeit eine Freude bereiten. Die Adresse von Bert Seemann lautet: Schillerstrasse 16, D-78564 Wehingen. (fz)