Blochers Antworten auf Fragen, die niemand gestellt hat

Der SVP-Übervater nimmt nach den Wahlschlappen seiner Partei Stellung – zu fast allem. Der Auftritt irritiert.

«Ich habe nicht das Bedürfnis, etwas zu sagen. Aber Sie haben das Bedürfnis, etwas zu fragen»: Mit diesen Worten eröffnete Christoph Blocher die Medienkonferenz. Video: SDA-Keystone
Philipp Loser@philipploser

Christoph Blocher hat die Antworten. Sogar auf Fragen, die niemand gestellt hat. Warum kann man in Zürich in Finken einkaufen gehen? Was sind Angsttriebe bei Tannen? In welchem Jahrhundert wurden die Gebetshäuser beim Aletschgletscher aufgestellt? Wer hat eigentlich die EWR-Abstimmung gewonnen? Und warum glaubten Zürcher Studenten früher, dass man sich in Zukunft nur noch mit Gasmasken durch die Stadt bewegen könne (und vielleicht mit Finken)?

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt