Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Abhören ohne Verdacht – Gegner wollen Referendum

Kritiker befürchten Eingriffe in Privatsphäre und Verletzung der Grundrechte: Sitz des VBS, in dem sich auch der Nachrichtendienst des Bundes (NDB) befindet. (2. Oktober 2014)
Die Wende zugunsten von mehr Kompetenzen für den Geheimdienst brachte eine Kursänderung der SVP: Empfangsstation des Onyx-Systems des Nachrichtendienstes des Bundes (NDB) in Zimmerwald. (3. Juli 2015)
Verteidigungsminister Ueli Maurer versicherte im Nationalrat, die neuen Überwachungsmöglichkeiten würden gezielt eingesetzt, nur in etwa zehn Fällen pro Jahr: Eine Mexikanerin verbindet Maurer an der Messe Comptoir Suisse die Augen. (12. September 2015)
1 / 3

Lauschangriff ohne Verdacht

Richter müsste zustimmen

Neue Aufsichtsinstanz

Heikles Terrain

Gegner auf Referendumskurs

SDA