Zum Hauptinhalt springen

AfD-Politikerin wohnt wieder in der Schweiz

Noch im vergangenen November hat Alice Weidel fluchtartig Biel verlassen. Jetzt soll die Deutsche wieder hier sein.

fal
Umstritten: Die AfD-Politikeriin Alice Weidel. (Keystone/Wolfgang Kumm/Archiv)
Umstritten: Die AfD-Politikeriin Alice Weidel. (Keystone/Wolfgang Kumm/Archiv)

Wie CH Media berichtet, soll die umstrittene AfD-Politikerin Alice Weidel wieder in die Schweiz zurückgekehrt sein. Sie habe eine Zweitwohnung hierzulande, bestätigt ihr Sprecher Daniel Trapp.

Gemäss des Mediums soll sich diese Wohnung mit Blick auf die Alpen in einer grösseren Gemeinde der Zentralschweiz befinden. Weidel schätze die beeindruckende Natur und die Freundlichkeit der Menschen, erklärt Trapp, der beifügt, dass der Hauptwohnsitz und Steuersitz weiterhin in Deutschland sei. Wo sich die Wohnung Weidels in der Zentralschweiz befinde, liess der Sprecher unbeantwortet.

Bis im letzten November lebte die Deutsche im zweisprachigen Biel, wo sie mit einer Frau zwei Kinder aufzog. Doch den liberalen Bewohnern der Stadt waren die Thesen der ausländerfeindlichen Politikerin zunehmend ein Dorn im Auge. Es folgte ein rascher Umzug ins Bundesland Baden-Württemberg. Nach dem Wegzug von Weidel aus dem Seeland zeigten sich scheinbar viele Nachbarn erleichtert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch