ABO+

Am Krankenbett der Tante Ju

Was wird aus dem Flugplatz Dübendorf? Die Gemeinden haben eigene Pläne – im Mittelpunkt steht die gegroundete Ju-52.

Eine Ju-52 steht zur Generalüberholung im Hangar auf dem Dübendorfer Flugplatz. Fotos: Michele Limina

Eine Ju-52 steht zur Generalüberholung im Hangar auf dem Dübendorfer Flugplatz. Fotos: Michele Limina

Pia Wertheimer@Wertli

Eigentlich geht es am Tag der offenen Tür im Dübendorfer Air Force Center um die Zukunft des Militärflugplatzes. Doch der Star des Anlasses stammt aus der Vergangenheit: die Ju-52. Mit ausgestrecktem Zeigfinger steht ein Knirps vor dem Hangar, tritt aufgeregt von einem Fuss auf den anderen. «Papi, Papi, warum ist das grosse Flugi so zugeklebt? Und warum steht der Propeller auf dem Boden?» Die «alte Tante», erklärt sein Vater, dürfe im Moment nicht fliegen. «Sie wird gerade gründlich repariert.»

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt