Zum Hauptinhalt springen

Atomstrom durch Atomstrom ersetzen?

Wenn das AKW Mühleberg vom Netz geht, braucht es andere Energiequellen als Ersatz. Laut der Betreibergesellschaft bieten sich Kohle- und Atomstrom aus dem Ausland an.

Soll der BKW ab 2020 jährlich eine Terawattstunde Strom liefern: Das französische Atomkrafwerk (AKW) Cattenom. (25.04.11)
Soll der BKW ab 2020 jährlich eine Terawattstunde Strom liefern: Das französische Atomkrafwerk (AKW) Cattenom. (25.04.11)
Keystone
Zwei Terawattstunden Strom pro Jahr für die Schweiz: Ein Kohlekraftwerk in Deutschland in Aktion. (10.Mai 2007)
Zwei Terawattstunden Strom pro Jahr für die Schweiz: Ein Kohlekraftwerk in Deutschland in Aktion. (10.Mai 2007)
Keystone
Ökologische Stromquelle mit schwankender Stromproduktion: Silizium-Solarzellen des Fotovoltaik-Sonnenkraftwerks auf dem Mont Soleil im Berner Jura. (20. April 2007)
Ökologische Stromquelle mit schwankender Stromproduktion: Silizium-Solarzellen des Fotovoltaik-Sonnenkraftwerks auf dem Mont Soleil im Berner Jura. (20. April 2007)
Gaëtan Bally, Keystone
1 / 5

Im Jahr 2019 soll das Atomkraftwerk Mühleberg vom Netz. Durch dessen Abschaltung fallen in der Schweiz 3 Terawattstunden (TWh) Strom weg, die laut BKW-Chefin Suzanne Thoma nicht vollständig im Inland kompensiert werden können. Nach der Abschaltung müssten nicht nur diese 3 TWh Atomenergie ersetzt werden, wie Antonio Sommavilla, Leiter der Medienstelle der BKW, auf Anfrage sagt. Der steigende Strombedarf müsse ebenfalls gedeckt werden. Zu den Möglichkeiten, die entstehende Lücke und den steigenden Strombedarf zu füllen, gehören aus heutiger Sicht folgende:

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.