Zum Hauptinhalt springen

Bund will Einsatz von Antibiotika drosseln

In immer mehr Fällen zeigen Antibiotika keine Wirkung mehr. Nun schlägt der Bundesrat Alarm. Verschiedene Bundesämter stellen eine nationale Strategie zur Diskussion.

Vertrieb und Einsatz von Antibiotika sollen in der Schweiz besser überwacht und resistente Bakterien zurückgedrängt werden (Symbolbild).
Vertrieb und Einsatz von Antibiotika sollen in der Schweiz besser überwacht und resistente Bakterien zurückgedrängt werden (Symbolbild).
Keystone
1 / 1

Zur Bekämpfung von bakteriellen Erkrankungen sind Antibiotika ein Segen. Doch seit längerem schlagen Experten Alarm: Die Medikamente verlieren zunehmend ihre Wirkung, weil Bakterien resistent gegen Antibiotika geworden sind. Nun will der Bund handeln. Verschiedene Ämter legen auf Initiative der Bundesräte Alain Berset und Johann Schneider-Ammann einen gemeinsamen Strategieentwurf vor. Diese nationale Strategie Antibiotikaresistenzen hat zum Ziel, die Wirksamkeit von Antibiotika langfristig sicherzustellen. Sie wurde gestern in die Anhörung geschickt. Bis Mitte März können beteiligte Kreise Stellung beziehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.