Zum Hauptinhalt springen

Was bei einem Coronavirus-Ausbruch in der Schweiz passiert

Wie gehen die Kantone vor, wenn sich Menschen mit dem neuen Virus anstecken? Die Antworten sind erstaunlich.

Alexandra Bröhm
Eine Forschergruppe aus Hongkong hat errechnet, dass es schon am 25. Januar in Wuhan 76’000 Fälle gegeben haben müsse: Isolationsabteilung in einem Spital in der chinesischen Provinz Anhui. Foto: Feature China/Barcroft Media (Getty Images)
Eine Forschergruppe aus Hongkong hat errechnet, dass es schon am 25. Januar in Wuhan 76’000 Fälle gegeben haben müsse: Isolationsabteilung in einem Spital in der chinesischen Provinz Anhui. Foto: Feature China/Barcroft Media (Getty Images)

Quarantäne, Abriegelung, Isolation: Weltweit treffen Behörden strenge Massnahmen, um die Verbreitung des neuen Coronavirus einzudämmen. Dass es auch in der Schweiz bald erste Fälle gibt, ist sehr wahrscheinlich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen