Zum Hauptinhalt springen

CSS-Chef rechnet mit stärker steigenden Prämien

Die Beiträge an die Krankenkassen dürften nach Einschätzung von CSS-Chef Georg Portmann künftig wieder schneller wachsen.

«Das Pendel wird wieder zurückschlagen»: Georg Portmann, Chef der CSS-Krankenkasse. (Archivbild Keystone)
«Das Pendel wird wieder zurückschlagen»: Georg Portmann, Chef der CSS-Krankenkasse. (Archivbild Keystone)

Der Chef der grössten Krankenkasse der Schweiz, Georg Portmann von der CSS, erwartet höhere Prämien, einen Prämienschock werde es aber nicht geben, sagte er der «Schweiz am Sonntag». «Wir hatten bis anhin langfristig einen Kostenanstieg von vier bis fünf Prozent pro Jahr», sagte Portmann.

Er glaube nicht, dass die Prämien mittelfristig nur um zwei Prozent steigen würden, wie dies in jüngster Zeit der Fall gewesen sei. «Das Pendel wird wieder zurückschlagen», sagte der Chef mit gut 1,2 Millionen Kunden in der Grundversicherung grössten Krankenversicherung.

2013 sei für die CSS ein gutes Jahr. Er könne noch keine Zahlen nennen, aber die CSS wachse. «Die Kundenzahl nimmt netto zu», sagte Portmann.

SDA/rub

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch