Zum Hauptinhalt springen

«Das Anliegen ist mehrheitsfähig»

Der designierte Parteipräsident Gerhard Pfister sieht im Nein zur CVP-Initiative weniger eine Absage als «fast eine Zustimmung».

Glaubt nicht, dass die Ehedefinition Grund für das Nein war: Gerhard Pfister, designierter CVP-Präsident.
Glaubt nicht, dass die Ehedefinition Grund für das Nein war: Gerhard Pfister, designierter CVP-Präsident.
Dominique Meienberg

Die Initiative zur Abschaffung der Heiratsstrafe wurde äusserst knapp abgelehnt. Wie interpretieren Sie das Resultat?

Es zeigt, dass unser Anliegen, die Heiratsstrafe zu beseitigen, grundsätzlich mehrheitsfähig ist. Immerhin hat die Mehrheit der Kantone der Initiative zugestimmt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.