Zum Hauptinhalt springen

Das Dilemma der Ärzte

Nach dem Operationsstopp im Zürcher Kinderspital war die Entrüstung gross. Nun liegt der Entscheid beim kantonalen Rechtsdienst. Bereits ab Anfang August könnte das Ärzteteam Knaben wieder beschneiden.

Körperverletzung oder nicht? Beschneidung eines Knaben in einem Spital in Algier.
Körperverletzung oder nicht? Beschneidung eines Knaben in einem Spital in Algier.
AFP

Dass sich das Kinderspital Zürich einen Marschhalt bei Wunschbeschneidungen selber verordnet hat, brachte nicht allein jüdische und muslimische Glaubensgemeinschaften in Rage. Die reformierte Kirche des Kantons Zürich und die katholische Kirche halten den Entscheid für «voreilig und höchst unverhältnismässig». Sie verurteilten ihn gestern als «Eingriff in die Religionsfreiheit».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.