Zum Hauptinhalt springen

Der Beginn einer Globallösung

Mit der Zustimmung des Parlaments zum Doppelbesteuerungsabkommen mit den USA ist die Kuh noch nicht vom Eis. Die Schweiz könnte sehr schnell wieder vonseiten der OECD unter Druck kommen.

Ist zuversichtlich, dass der Eifer für eine Weissgeldstrategie anhält: SP-Präsident Christian Levrat. (25. November 2011)
Ist zuversichtlich, dass der Eifer für eine Weissgeldstrategie anhält: SP-Präsident Christian Levrat. (25. November 2011)
Keystone

Der Nationalrat hat den Zusatz zum Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) mit den USA wie erwartet angenommen. Der Entscheid bedeutet für Finanzministerin Eveline Widmer-Schlumpf das Ende einer monatelangen Zitterpartie. Die nun vom Parlament beschlossene Ergänzung zum DBA soll zu einer Lösung im Steuerstreit mit den USA beitragen. Es geht dabei um die Credit Suisse und zehn weitere Schweizer Banken, welchen in den USA Verfahren drohen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.