Zum Hauptinhalt springen

«Der SVP-Themenzyklus ist am Ende»

In kantonalen Wahlen büsst die SVP seit Monaten massiv an Stimmen ein– so auch am vergangenen Sonntag. Politologe Claude Longchamp analysiert die Trendwende.

«Flächendeckendes Erfolgskonzept ist Vergangenheit»: SVP-Präsident Toni Brunner (links), Vizepräsident Christoph Blocher (Mitte) und der ehemalige Fraktionschef Caspar Baader.
«Flächendeckendes Erfolgskonzept ist Vergangenheit»: SVP-Präsident Toni Brunner (links), Vizepräsident Christoph Blocher (Mitte) und der ehemalige Fraktionschef Caspar Baader.
Keystone

Herr Longchamp, die SVP ist bei den Wahlen im Kanton Thurgau massiv eingebrochen und hat zehn Sitze verloren. Hatte die Affäre Hildebrand/Blocher grosse Auswirkungen auf den Wahlausgang? Diese Erklärung greift zu kurz, denn sie benennt nur ein Symptom. Im Umfeld der Hildebrand-Affäre ist die Rolle Blochers als Übervater und Financier zwar kritisch diskutiert worden, doch gab es auch vorher Wahlmisserfolge. Zentral ist, dass es der SVP nicht mehr wie gewohnt gelingt, ihr Wahlthema zum Thema aller zu machen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.