Zum Hauptinhalt springen

Der wachsame Blick im Genick

Normalerweise ist sie die Blinde mit der Binde. Doch in der Wandelhalle des Bundeshauses wacht Justitia sehenden Auges über das bunte Treiben von Politikern, Lobbyisten und Medien.

Abgebrühte Politiker sind gegen ihn immun. Den Lobbyisten ist er im Eifer des Weibelns wohl einfach egal. Alle andern aber spüren ihn unweigerlich im Nacken, wenn sie die Wandelhalle im Bundeshaus von Osten her betreten. Diesen prüfenden Blick, der sich nicht auf Anhieb orten lässt.

Erst wer nach oben schaut, entdeckt, woher er kommt: von Justitia, Fleisch geworden in Frauengestalt durch Künstlerhand – Sinnbild der Gerechtigkeit. Gemeinhin kennt man sie als die Blinde mit der Augenbinde. Doch auf dem Deckengemälde in der Wandelhalle prangt sie mit offenem Visier: Justitia nimmt hier jeden kritisch aufs Korn, der unter ihr wandelt und handelt. Und sie folgt ihm mit Argusaugen durch den weitläufigen Raum.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.