Zum Hauptinhalt springen

Deutsch büffeln in der Baubaracke

Bevor ausländische Bauarbeiter morgens zum Werkzeug greifen, sollen sie direkt auf der Baustelle Deutsch lernen. Der Baumeisterverband und die Gewerkschaft Unia ermöglichen den Sprachunterricht vor Arbeitsbeginn.

Peter Meier
Kursleiterin Tanja Tunjic Martinovic vermittelt die Sprache anhand von Alltagssituationen. Der spanische Bauarbeiter Antonio Alcaraz Martinez ist einer von acht Teilnehmern am Berner Pilotprojekt «Deutsch auf der Baustelle».
Kursleiterin Tanja Tunjic Martinovic vermittelt die Sprache anhand von Alltagssituationen. Der spanische Bauarbeiter Antonio Alcaraz Martinez ist einer von acht Teilnehmern am Berner Pilotprojekt «Deutsch auf der Baustelle».
Urs Baumann

Auf der Grossbaustelle im Business-Park Bern ist erstaunlich wenig los. Wo ein neues Rechenzentrum der Swisscom entsteht, sind nur vereinzelt Arbeiter auszumachen. Kein Wunder: Die meisten sitzen gerade in der engen Baracke am Rande der Baustelle. Doch die vier Spanier und die vier Portugiesen machen nicht etwa Pause – im Gegenteil: Sie kommen hier drin mehr ins Schwitzen als draussen auf der Baustelle. Denn es ist Dienstagmorgen, und Büffeln ist angesagt: In der Baracke der Berner Ramseier AG läuft für die acht Arbeiter die zweite Lektion Deutschunterricht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen