Zum Hauptinhalt springen

Deutsche Weihnachten, Disney verstärkt, für alle!

Die Zahl der Weihnachtsmärkte explodiert. Woher stammt die Sehnsucht nach derart viel Wärme und Geborgenheit?

Zu Ende gedacht läuft es auf einen Weihnachtsteppich hinaus: Die immer zahlreicheren Weihnachtsmärkte werden sich an den Rändern berühren und zu einem blinkenden, dampfenden Ganzen verschmelzen. Ein totaler Weihnachtsmarkt, ganz Bern, Basel, Zürich ein gemütlich angesoffenes ­Budendorf aus Holzbeigen-Attrappen, Lichterketten und Glühweinkesseln. Wunderbar.

Die Vermehrung der Weihnachtsmärkte ist ein Fakt. In Bern fing es 1984 an, auf dem Münsterplatz. Es folgte der Weihnachtsmarkt auf dem Waisenhausplatz, 2018 wird erstmals der Sternenmarkt auf der Kleinen Schanze ausgerichtet, den die Stadt als wertvolle neue Attraktion preist. Weihnachtsmarkt als Stadtentwicklung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.