Zum Hauptinhalt springen

Die Bachelorette Gottes

Uriella ist gestorben. Sie bleibt in Erinnerung als Frau, die sich für keinen Medienauftritt zu schade war.

Erika Hedwig Bertschinger-Eicke, besser bekannt als Uriella, 1994 in ihrem Haus im Schwarzwald. Foto: Martin Ruetschi (Keystone)
Erika Hedwig Bertschinger-Eicke, besser bekannt als Uriella, 1994 in ihrem Haus im Schwarzwald. Foto: Martin Ruetschi (Keystone)

Sie hatte Gott im Ohr. Immer wieder. Und sie musste davon erzählen. Am liebsten vor Mikrofon und Kamera.

Als «Blick»-Journalisten Uriella vergangene Woche zu ihrem 90. Geburtstag gratulieren wollten und nach Ibach im Schwarzwald reisten, liess sie ausrichten, dass sie keinen Besuch empfangen könne. Die Gesundheit. Sie erbarmte sich aber und liess wenig später durch eine Ordensschwester ein Dankes­kärtlein überbringen. «In herzlicher Dankbarkeit für die Geburtstagsüberraschung», stand da. Geschrieben in ­Uriellas krakeliger Schrift, vom Sektenexperten als echt beschrieben, später im «Blick» als Geschichte verkauft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.