Zum Hauptinhalt springen

Die Bauern erhöhen Einkommen und Einfluss

Das Jahr 2016 ist für die Bauern nicht so desaströs wie prophezeit. Gemäss neuen amtlichen Prognosen erreichen die landwirtschaftlichen Einkommen wieder das Rekordniveau von 2014. Trotzdem wehren sich die Bauern gegen Budgetkürzungen.

Die Schweizer Bauern setzen sich nicht nur im Stall durch, sondern in aller Regel auch im Bundeshaus, wenn sie ihre        Subventionen gegen Sparmassnahmen verteidigen müssen.
Die Schweizer Bauern setzen sich nicht nur im Stall durch, sondern in aller Regel auch im Bundeshaus, wenn sie ihre Subventionen gegen Sparmassnahmen verteidigen müssen.
Keystone

Die Saat der Bauernlobby geht auf. Den Nationalrat haben die Vertreter der Landwirtschaft schon länger gut im Griff. Nun erhöhen sie ihre Durchsetzungskraft auch im Ständerat. Das zeigte sich in der letzten Session, als sich die kleine Kammer mit unerwartet grosser Mehrheit – mit 31 gegen 12 Stimmen – weigerte, die Direktzahlungen an die Landwirtschaft in den nächsten Jahren um je 60 bis 70 Millionen Franken zu senken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.