Zum Hauptinhalt springen

Die «fünfte Schweiz» kämpft um Sichtbarkeit

Auslandschweizerkinder – zurzeit im Bundeshaus zwar nicht vertreten, aber immerhin willkommen:  Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga hat die Kinder am 11. August im Vorraum des Bundesratszimmers empfangen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.