Zum Hauptinhalt springen

Die Krankenkassen tricksen bis zuletzt

Die Jagd nach jungen, kerngesunden Versicherten lohnt sich bald nicht mehr — falls der neue Risikoausgleich funktioniert.

Welche Krankenkasse solls denn sein? Eine Einheitskasse würde keine Anreize zu einem Qualitäts- und Kostenwettbewerb bieten
Welche Krankenkasse solls denn sein? Eine Einheitskasse würde keine Anreize zu einem Qualitäts- und Kostenwettbewerb bieten
Keystone

Das Krankenversicherungsgesetz (KVG) garantiert allen den ungehinderten Zugang zum medizinischen Grundangebot. Alle Kassen sind verpflichtet, jeden aufzunehmen, egal ob es sich um eine 82-jährige Pflegeheimbewohnerin oder um einen kerngesunden 21-Jährigen handelt. So weit der Buchstabe des Gesetzes. In der Praxis beweisen die Kassen auch 15 Jahre nach Einführung des KVG immer neuen Einfallsreichtum, um zu einer günstigen Versichertenpopulation zu gelangen. Junge, gesunde Versicherte verursachen keine Kosten und sind eine attraktive Kundschaft für die gewinnträchtigen Zusatzversicherungen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.