Zum Hauptinhalt springen

Eiertanz um die AHV-Schuldenbremse

Seit Jahren fordern die Bürgerlichen eine griffige Schuldenbremse für die AHV. Jetzt, wo es konkret wird, wollen sie davon nichts mehr wissen.

Pirouetten und Richtungswechsel gibt es nicht nur bei tanzenden Rentnern, sondern auch im Bundeshaus, wenn es um die AHV geht.
Pirouetten und Richtungswechsel gibt es nicht nur bei tanzenden Rentnern, sondern auch im Bundeshaus, wenn es um die AHV geht.
Keystone

Die Idee ist bestechend – und wird nun doch wieder vertagt. Eine Schuldenbremse für die AHV könnte helfen, das wichtigste Sozialwerk für die Zukunft wetterfest zu machen. Sie würde im Voraus Massnahmen definieren, die automatisch in Kraft treten, wenn das Geld in der AHV knapp wird, die Politik aber nicht rechtzeitig Gegensteuer gibt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.