Zum Hauptinhalt springen

Ein Kanton kämpft gegen den Niedergang

Viele Industrieunternehmen leiden unter dem starken Franken – und mit ihnen der Kanton Glarus, der am stärksten industrialisierte Kanton.

Stellenabbau im Monatsrhythmus: Im Kanton Glarus bauen mindestens drei bedeutende Industrieunternehmen im grossen Stil Stellen ab.
Stellenabbau im Monatsrhythmus: Im Kanton Glarus bauen mindestens drei bedeutende Industrieunternehmen im grossen Stil Stellen ab.
Gaetan Bally, Keystone

Die letzten Monate war Marianne Lienhard, Volkswirtschaftsdirektorin von Glarus, fast dauernd unterwegs, um den Schaden zu begrenzen. Beinahe im Monatsrhythmus gaben Firmen bekannt, dass sie Stellen abbauen. Im Mai war es der Lichtsystem-Hersteller Tridonic, im Juni Tyco, ein Unternehmen, das sich auf Sicherheitstechnik spezialisiert hat, im Oktober Electrolux. Der Küchenbauer gab seinen bisher grössten Stellenabbau im Kanton bekannt. Er will sein Werk in Schwanden schliessen und 120 Angestellte entlassen – die letzten, die von den einst 1200 Angestellten geblieben sind.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.