Zum Hauptinhalt springen

Elefantenrunde erstmals aus Bern

Die SRG wird über die eidgenössischen Wahlen in zwei Jahren erstmals aus Bern berichten. Die landesweit stark beachtete Diskussionsrunde mit den Parteispitzen soll in der Wandelhalle des Parlamentsgebäudes stattfinden.

Künftig diskutieren die Parteipräsidenten am Wahltag in Bern.
Künftig diskutieren die Parteipräsidenten am Wahltag in Bern.
Keystone

In regelmässigen Abständen brandet die gleiche Kritik seit Jahren immer wieder auf: Vor eidgenössischen Wahlen kritisieren vor allem landesweit bekannte Politiker aus der Romandie, dass das Schweizer Fernsehen den ganzen Wahlsonntag von Zürich aus abhandelt. «Die Hauptstadt ist Bern und nicht Leutschenbach», wurde beispielsweise geätzt. Der Berner Stadtpräsident Alexander Tschäppät sprach von einem «medien- und staatspolitisch fragwürdigen Entscheid».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.