Zum Hauptinhalt springen

«Es braucht kein festes Rentenalter mehr»

Das Arbeitskräftepotenzial von über 55-Jährigen wird in der Schweiz nicht genügend genutzt. Stellenvermittler José M. San José sagt, was Firmen und Bewerber tun können, um das Problem zu entschärfen.

Vielen älteren Mitarbeitern fehle es an Offenheit, sagt der Personalvermittler San José: Ein älterer Mann ordnet seine Unterlagen. (Archivbild: Keystone)
Vielen älteren Mitarbeitern fehle es an Offenheit, sagt der Personalvermittler San José: Ein älterer Mann ordnet seine Unterlagen. (Archivbild: Keystone)

Werden ältere Arbeitnehmer im Schweizer Arbeitsmarkt diskriminiert?

Diskriminierung ist ein zu starker Ausdruck. Aber es ist eine Tatsache, dass über 50-Jährige eher Mühe haben, eine Stelle zu finden. Die Zahlen sind deutlich: 27 Prozent der Ausgesteuerten sind über 50, der Anteil der 55- bis 64-Jährigen unter den Langzeitarbeitslosen ist überproportional. Unsere Kunden sind vermehrt Leute in der Laufbahnmitte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.