Zum Hauptinhalt springen

Gegen Zwangsheiraten vorgehen – aber wie?

Nach dem Nationalrat hat gestern auch der Ständerat schärfere Massnahmen gegen Zwangsehen gutgeheissen. Zivilstandsbeamte sehen sich mit einer «fast unlösbaren Aufgabe» konfrontiert.

So klar ist es nicht immer, dass der Gang zum Traualtar erzwungen ist. (Archivbild)
So klar ist es nicht immer, dass der Gang zum Traualtar erzwungen ist. (Archivbild)
Keystone

Schon heute dürfen Zivilstandsbeamte die Trauung nicht durchführen, wenn die Ehe offensichtlich nicht dem freien Willen der Verlobten entspricht. Künftig sind sie verpflichtet, Strafanzeige einzureichen, wenn sie Zwang feststellen. Nach dem Nationalrat hat gestern auch der Ständerat eine entsprechende Änderung im Zivilgesetzbuch gutgeheissen – zusammen mit weiteren Massnahmen in insgesamt sechs Gesetzen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.