Zum Hauptinhalt springen

Ghadhafis Bombe und der Ingenieur aus dem Rheintal

In der Schmuggelaffäre rund um die Familie Tinner wird einem Techniker der Prozess gemacht. Er soll indirekt an der libyschen Atombombe mitgearbeitet haben.

Auftrag der Familie Tinner: Ein Ingenieur sollte eine Steuerung für Gaszentrifugen entwerfen, die für die Urananreicherung genutzt werden können.
Auftrag der Familie Tinner: Ein Ingenieur sollte eine Steuerung für Gaszentrifugen entwerfen, die für die Urananreicherung genutzt werden können.
Keystone

Wenn der Einzelrichter morgen um 9 Uhr in Bellinzona die Verhandlung gegen einen Ingenieur aus dem Rheintal startet, öffnet sich wohl zum letzten Mal ein Fenster zu einem der bizarrsten Schweizer Justizfälle der letzten Jahrzehnte. Es geht um CIA-Spione, Nuklearwaffen, geschredderte Akten – und den Bundesrat, der in die Bredouille geriet, weil er ins Hoheitsgebiet der Justiz eindrang. Kurz: Es geht um die «Affäre Tinner».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.