Zum Hauptinhalt springen

In der Twitter-Falle

SBB-Sprecher Christian Ginsig spottet auf Twitter über die Deutsche Bahn – und löst eine Medienschelte aus. Nun kündigt er seinen Twitter-Abschied an.

Fünf Jahre lang war er störungsfrei auf dem Onlinedienst Twitter aktiv. Nun ist SBB-Sprecher Christian Ginsig in den sozialen Medien entgleist. Es geschah auf einem Wochenendausflug mit der Deutschen Bahn nach Stuttgart.

In gewohnt unterhaltsamer Ginsig-Manier (und mit einem Augenzwinkern) kommentierte er, was er auf seiner Zugreise durchs nördliche Nachbarland erlebte. Er witzelte über das Besteck im Speisewagen, kommentierte Zugverspätungen und verbreitete das Foto eines Mannes, der auf dem Perron öffentlich die Blase leerte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.