Zum Hauptinhalt springen

Kritiker bezeichnet Klimalabel als «ideologischen Blödsinn»

Die Klimajugend will Politiker mit einem Label auszeichnen – sofern sie ihre Forderungen unterschreiben. Das geht FDP-Ständerat Ruedi Noser zu weit.

Ruedi Noser gehört zum klimafreundlichen Flügel der FDP: Die Charta der Klimajugend will er trotzdem nicht unterzeichnen. Foto: Keystone
Ruedi Noser gehört zum klimafreundlichen Flügel der FDP: Die Charta der Klimajugend will er trotzdem nicht unterzeichnen. Foto: Keystone

Ein Label der Klimajugend – damit dürften sich im Wahljahr 2019 zahlreiche Kandidaten für National- oder Ständerat gerne schmücken wollen. Erhalten werden sie es, wenn sie eine Charta unterschreiben, die eine Plenarversammlung der Klimajugend am Wochenende in Bern beschlossen hat, wie der Verbund CH Media berichtet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.