Zum Hauptinhalt springen

«Köppels Tweets gegen die Klima-Jugend zeigen die harte Gangart»

Die SVP verliert und verliert. Was macht sie falsch? Was muss sie nun tun? Dazu Wahlforscher Lukas Golder.

Stehen für eine härtere Gangart bei der SVP: Roger Köppel und Christoph Blocher. (Archivbild)
Stehen für eine härtere Gangart bei der SVP: Roger Köppel und Christoph Blocher. (Archivbild)
Ennio Leanza, Keystone

Was hat Sie bei den Wahlen in Luzern und im Baselbiet mehr überrascht: dass die links-grünen Kräfte zulegen oder die SVP derart abstürzt?

Beide Wahlresultate haben für mich nicht mehr wirklich Überraschungscharakter. Klar zum Ausdruck gekommen ist am Sonntag neu, dass die SP keine Federn lassen muss, obwohl die Grünen massiv zulegen. Die These lautet: Links mobilisiert gut und ist attraktiv für Neuwählende. Ein Teil des Zugewinns der SP aus dieser Attraktivität verliert sich aber vermutlich an die Grünen. Die Grünen profitieren somit von Neuwählern und von Wechselwählern von der SP und verstärktem Panaschieren sowie indirekt von der Demobilisierung in den Reihen der SVP.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.