Zum Hauptinhalt springen

Lang warnt vor «Nazi-Vokabular der SVP»

Die Zuger SVP sorgt mit dem Vorstoss für Asylanten-freie Zonen für Aufregung. Sie schaffe damit eine Nähe zu Nazi-Begriffen, kritisiert der Historiker Josef Lang. CVP-Nationalrat Gerhard Pfister ruft zu einer sachlichen Wortwahl auf.

«Eine ziemlich hässliche und gehässige Kampagne»: Für Nationalrat Josef Lang (Grüne, ZG) geht die Zuger SVP zu weit.
«Eine ziemlich hässliche und gehässige Kampagne»: Für Nationalrat Josef Lang (Grüne, ZG) geht die Zuger SVP zu weit.
Keystone

Die SVP hat gestern im Zuger Stadtparlament einen Vorstoss eingereicht, der «Asylanten-freie Zonen» und die Einrichtung von «Internierungslagern» in Industrie- und Gewerbegebieten verlangt. Für den Zuger Historiker und Nationalrat Josef Lang (Grüne) ist der Zusammenhang mit dem Nazi-Begriff «judenfrei» klar. Er hat darum an fast alle Zeitungsredaktionen im Land ein Entrüstungsschreiben adressiert, in dem er seine Bedenken detailliert ausführt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.