Zum Hauptinhalt springen

Maurer plädiert für Marschhalt beim Ausbau der Bildung

Seit dem Jahr 2000 sind die Ausgaben des Bundes für ­Bildung um fast 80 Prozent gewachsen. Finanzminister Ueli Maurer hat am Dienstag im Nationalrat vergeblich für Zurückhaltung plädiert.

Weniger wäre manchmal mehr: Finanzminister Ueli Maurer findet, das Parlament übertreibe es mit dem rasanten Ausbau der Bildungsfinanzierung.
Weniger wäre manchmal mehr: Finanzminister Ueli Maurer findet, das Parlament übertreibe es mit dem rasanten Ausbau der Bildungsfinanzierung.
Keystone

«Wir kommen jetzt zu Ihren zwei grossen Tabuthemen», rieb ein gut gelaunter Finanzminister Ueli Maurer (SVP) am Dienstag den Nationalräten unter die Nase. Gemeint waren die Landwirtschaft und die Bildung – jene Bereiche, in denen Kürzungsvorschläge des Bundesrats traditionell einen noch schwereren Stand haben als in den anderen Aufgabengebieten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.