Zum Hauptinhalt springen

Millionen-Triumph für die Bauern

Der Nationalrat stockte das Budget für die Landwirtschaft am Mittwoch noch kräftiger auf als erwartet. Die Finanzministerin wehrte sich ebenso hartnäckig wie erfolglos.

Die Schweizer Bauern kriegen 2015 satte 116 Millionen Franken mehr, als der Bundesrat vorgesehen hatte. Cartoon: Max Spring

Zuerst sah es fast so aus, als ginge der Plan schief: Der Nationalrat lehnte zum Auftakt der Budgetdebatte die 100-Millionen-Kürzung der Entwicklungshilfe ab. Mit dieser Reduktion hätte die Bauernlobby erreichen wollen, dass das Parlament im Gegenzug ihr eigenes Budget in ähnlichem Umfang aufbessert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.