Neuer Kanal MySports kostet 25 Franken im Monat

Abopreis, Starttermin und Angebot: Am Dienstag gaben die Kabelnetzbetreiber UPC und Quickline erste Details zum neuen Sportkanal Mysports bekannt.

Auf MySports werden alle Spiele der kommenden Schweizer Eishockeysaison übertragen.

Auf MySports werden alle Spiele der kommenden Schweizer Eishockeysaison übertragen.

(Bild: Keystone)

Jon Mettler@jonmettler

Am 28. Juli 2017 geht der neue Sportkanal der Schweizer Kabelnetzbetreiber auf Sendung: Ab diesem Zeitpunkt übertragen UPC und Quickline auf Mysports die ersten Spiele der kommenden Bundesligasaison in Echtzeit.

Das Angebot wird ab 8. September mit allen Spielen der kommenden Schweizer Eishockey­saison ergänzt. Bis Ende Jahr kommen nationaler wie inter­nationaler Handball, Basketball und Beachvolleyball sowie Pferdesport und die Formel E hinzu.

Der neue Sportsender ist das Bollwerk der Kabelnetzbetreiber gegen die Swisscom-Tochter­ Teleclub, welche für die kommenden vier Saisons die Exklusivrechte für die Über­tragung von Schweizer Liveeishockey an Mysports verloren hat.

Die Swisscom respektive Teleclub behalten aber die Rechte für den Schweizer Fussball. Dank eines Coups ist es den Kabelnetzbe-treibern gelungen, sich die Rechte an der Bundesliga zu sichern.

UPC und Quickline als Nummer eins und zwei im Schweizer Kabelnetzmarkt bieten Mysports für eine monatliche Gebühr von 25 Franken an – zusätzlich zum eigenen TV-Grundangebot. Wie Quickline-Chef Nicolas Perrenoud sagt, sei das Monatsabonnement von Mysports rund 50 Prozent günstiger als das bisherige vergleichbare Angebot für Teleclub-Kabelkunden.

Für 9 Franken gibts ausserdem einen Tagespass: Interessierte Kunden können für 24 Stunden das gesamte Angebot von Mysports schauen. Im Gegensatz zum Konkurrenz­angebot auf Swisscom TV ist es somit nicht möglich, einzelne Liveübertragungen zu mieten.

Ralf Beyeler vom Konsumentenportal Verivox weist auf die unbefriedigende Situation für eingefleischte Sportfans hin: Wer Schweizer Eishockey und Fussball schauen möchte, benötige bei UPC oder Quickline wie auch bei Swisscom ein Komplettpaket. «Das kostet zusammen rund 2500 Franken im Jahr.»

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt