ABO+

Nie kandidiert und trotzdem Präsident

Sebastian Arnold steht der Gemeinde Simplon vor. Das wollte er aber gar nicht. Wie es dazu kam.

Auch meine vier Gemeinderatskollegen wurden ins Amt gezwungen: Sebastian Arnold (31), nebenamtlicher Gemeindepräsident von Simplon.

Auch meine vier Gemeinderatskollegen wurden ins Amt gezwungen: Sebastian Arnold (31), nebenamtlicher Gemeindepräsident von Simplon.

Am 16. Oktober 2016 war ich auf der Alpe Chluismatta und sass mit meinen Eltern beim Mittagessen, als das Handy klingelte. Der damalige Gemeindepräsident teilte mir mit, dass ich in den Gemeinderat von Simplon gewählt worden sei – obwohl ich gar nicht kandidiert hatte! Doch das Wallis ist einer der Kantone mit Amtszwang, sprich: Ohne «wichtigen» Gegengrund muss man eine Wahl annehmen. Doch in unserem 320-Einwohner-Dorf hatte sich niemand für den Gemeinderat zur Verfügung gestellt.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt