Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Ogi zu Sion 2026: «Die Schweiz hat Angst vor einem grossen Projekt»

Der Alt Bundesrat Adolf Ogi bei einer Pressekonferenz zur Eröffnung der Skisprunganlage in Kandersteg. (August 2016)

Herr Ogi, Sie haben sich an vorderster Front für die Olympischen Spiele in der Schweiz engagiert. Trotzdem haben die Walliser Sion 2026 eine Absage erteilt. Sind Sie enttäuscht?

Welche denn?

Welche Rolle spielte, dass das Internationale Olympische Komitee (IOK) vor 20 Jahren Turin der Kandidatur Sion 2006 vorgezogen hatte?

Das IOK hat aber eine neue Strategie: Man will weg vom Gigantismus hin zu kleineren, nachhaltigeren Spielen.

Immerhin Kandersteg, ihre Heimatgemeinde, hat zugestimmt.

Was passiert nun mit der Milliarde, die der Bund für Sion 2026 reservieren wollte?