ABO+

Parmelin will einen SVP-Freund an der Spitze des Nationalfonds

Als Nationalrat wollte Jürg Stahl dem Nationalfonds noch die Geldmittel kürzen. Jetzt aspiriert der Zürcher Politiker auf das Präsidium der wichtigsten Schweizer Institution für Forschungsförderung.

Verstehen sich seit langem gut: Jürg Stahl und Guy Parmelin (von links) auf dem SVP-Fraktionsausflug 2017. Foto: Ennio Leanza (Keystone)

Verstehen sich seit langem gut: Jürg Stahl und Guy Parmelin (von links) auf dem SVP-Fraktionsausflug 2017. Foto: Ennio Leanza (Keystone)

Markus Häfliger@M_Haefliger

Für Wissenschafter ist der Nationalfonds (SNF) eine der wichtigsten Geldquellen. Allein letztes Jahr hat der Fonds 1,1 Milliarden Franken verteilt, für fast 3000 neue Forschungsprojekte. Über 16'000 Forscherinnen und Forscher sind an SNF-Projekten beteiligt – das entspricht der Einwohnerzahl der ganzen Stadt Solothurn. Jetzt soll diese In-stitution unter SVP-Führung kommen. SVP-Bundesrat Guy Parmelin hat seinen Parteifreund Jürg Stahl für das Präsidium angefragt, wie das Westschweizer Radio RTS publik machte.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt