Zum Hauptinhalt springen

Parteistrategen setzen auf Zweierpäckli

Der garantierte Jura-Sitz mischt auch die kommenden Ersatzwahlen für den Regierungsrat auf, wie die Strategien von SVP und SP nahelegen. Sowohl SVP wie SP optimieren mit zwei Kandidaten ihre Chancen.

Peter Gasser heisst der Kandidat, mit dem die separatistischen Sozialdemokraten aus dem Berner Jura antreten.
Peter Gasser heisst der Kandidat, mit dem die separatistischen Sozialdemokraten aus dem Berner Jura antreten.
zvg
Roberto Bernasconi muss im Berner Jura gegenüber den Grossratswahlen deutlich zulegen, wenn er eine Chance haben will.
Roberto Bernasconi muss im Berner Jura gegenüber den Grossratswahlen deutlich zulegen, wenn er eine Chance haben will.
zvg
Grossrat Peter Brand hält selbstbewusst an seiner Kandidatur fest.
Grossrat Peter Brand hält selbstbewusst an seiner Kandidatur fest.
Andreas Blatter
1 / 9

Die Ersatzwahl vom 28. Februar 2016 für die zurücktretenden SP-Regierungsräte Andreas Rickenbacher und Philippe Perrenoud hats in sich. Mindestens so gefragt wie gute Wahlkämpfer sind kühle Rechner. Weil der auch garantierte Jura-Sitz neu zu besetzen ist, sind die Parteivorstände gefordert. Die Ankündigungen von SP und SVP, je zwei Kandidaten ins Rennen zu schicken, erhalten vor diesem Hintergrund eine andere Färbung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.