Zum Hauptinhalt springen

Schweiz droht neue Tierkrankheit – wegen Imports von Ebersperma

Die Schweinekrankheit PRRS könnte in der Schweiz Millionenschäden anrichten. Nun versucht der Bund zusammen mit den Züchtern, das drohende Unheil abzuwenden.

Muntere Säuli: Doch ein Virus bedroht aus den Nachbarländern bedroht die Schweine in der Schweiz. (4. September 2008)
Muntere Säuli: Doch ein Virus bedroht aus den Nachbarländern bedroht die Schweine in der Schweiz. (4. September 2008)
Keystone

Noch ist die Schweiz eine Insel: Anders als ihre Nachbarländer ist sie frei von PRRS, weltweit eine der bedeutendsten Schweinekrankheiten. Dies zeigen Stichproben im Blut geschlachteter Schweine in der Schweiz. Bei schwerem Krankheitsverlauf beläuft sich der jährliche Verlust auf bis zu 750 Franken pro Tier; bei über 1,5 Millionen Schweinen in der Schweiz könnte der finanzielle Schaden damit schnell in die Millionen gehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.