ABO+

Schweizer Diplomat beendet jahrzehntelangen Krieg in Afrika

Botschafter Mirko Manzoni hat in Moçambique einen Friedensvertrag zwischen Regierung und Rebellen vermittelt. Eine Sensation.

Staatspräsident Filipe Nyusi und Rebellenführer Ossufo Momade unterschreiben ihren Friedensvertrag. Video: AP
Markus Häfliger@M_Haefliger

Um einen solchen Schweizer Triumph mitzuerleben, fliegt Aussenminister Ignazio Cassis gerne 8500 Kilometer nach Afrika. Es ist der 6. August 2019, und in Maputo, der Hauptstadt von Moçambique, geht es zu wie auf einem Open Air – bloss dass auf der Bühne zwei korpulente Anzugträger die Show bieten. Staatspräsident Filipe Nyusi und Rebellenführer Ossufo Momade setzen ihre Unterschriften unter einen historischen Friedensvertrag. Jahrzehntelang waren ihre Parteien Todfeinde. Jetzt fallen sich die beiden in die Arme.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt