Zum Hauptinhalt springen

Sinken die Renten wegen der Wohnbauinitiative?

Das Gegenkomitee behauptet, dass das Liegenschaftenvermögen in der Altersvorsorge mit einer Annahme im Jahr 2045 um 66 Milliarden Franken tiefer ist. Der Faktencheck.

Vor allem in Städten, wo die Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum hoch ist, haben sich Genossenschaften Belegungsvorschriften auferlegt. Foto: Balz Murer
Vor allem in Städten, wo die Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum hoch ist, haben sich Genossenschaften Belegungsvorschriften auferlegt. Foto: Balz Murer

Am 9. Februar kommt die Initiative «Mehr bezahlbare Wohnungen» des Mieterverbands an die Urne. Er fordert darin unter anderem, dass von den rund 50’000 Wohnungen, die jedes Jahr gebaut werden, künftig jede zehnte preisgünstig sein soll. Heute ist es jede zwanzigste. Das gegnerische Komitee schreibt im Argumentarium auf seiner Internetseite, die Vorlage würde letztlich zu tieferen Renten führen. Hier ist der Tamedia-Faktencheck:

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.