Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Sommaruga warnt vor Missbrauch der Geschichte

Die Rede zur Gedenkfeier: Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga warnt im Norden Italiens davor, nicht in der Vergangenheit gefangen zu bleiben. (13. September 2015)
Gut gelaunt im Mailänder Vorort San Giuliano: Bundespräsidentin Sommaruga in Begleitung von Alessandro Lorenzano (l.), dem Bürgermeister der Stadt, und dem Tessiner Staatsratspräsidenten Luigi Pedrazzini.
Gute Laune: Der Tessiner Staatsrat Norman Gobbi hat Gefallen an der Gedenkfeier.
1 / 6

Nicht der Ursprung der Neutralität

SDA/fal