Zum Hauptinhalt springen

SVP-Initiative schafft Unsicherheit für Forschung und Bildung

Die Sistierung der Forschungsabkommen durch die EU sorgt für Aufregung. Hochschulen seien auf internationale Zusammenarbeit angewiesen. Diese sei nun gefährdet.

Studentenaustausch 2011/12 – Die Top 5.
Studentenaustausch 2011/12 – Die Top 5.
2600 Schweizer Studentinnen und Studenten nutzten 2011/2012 das Erasmus-Programm. Die Fortsetzung ist nun infrage gestellt.
2600 Schweizer Studentinnen und Studenten nutzten 2011/2012 das Erasmus-Programm. Die Fortsetzung ist nun infrage gestellt.
Keystone
Der Schweizer Forschungsplatz ist längst international vernetzt und profitiert davon, wie etwa die Europäische Organisation für Kernforschung Cern in Genf.
Der Schweizer Forschungsplatz ist längst international vernetzt und profitiert davon, wie etwa die Europäische Organisation für Kernforschung Cern in Genf.
Keystone
1 / 3

Am Wochenende überstürzten sich die Ereignisse: Nachdem die Schweiz als Folge des Jas zur Masseneinwanderungsinitiative das Freizügigkeitsabkommen mit Kroatien auf Eis gelegt hatte, zog die EU postwendend nach. Sie tat dasselbe mit den Forschungsabkommen mit der Schweiz. Betroffen sind das milliardenschwere Programm Horizon 2020, aber auch das Studentenaustauschprogramm Erasmus und die Filmförderung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.